Coke vs. Pepsi Essay

1870 WordsAug 12, 20158 Pages
4.4 EVA Auf Grundlage der erhaltenen Werte für NOPAT, investiertes Betriebskapital und WACC wird der EVA mittels der Formel aus Kapitel 2.1 für die Jahre 2001E bis 2003E berechnet, abgesehen von einer kleinen Anpassung: Aus Gründen der Konsistenz mit den Berechnungen in der Fallstudie von Bruner & Chan (2001, S. 7) wird für das investierte Betriebskapital jeweils der Wert aus der Periode (t) verwendet, für welche der EVA berechnet wird, anstelle das investierte Kapital am Ende des Vorjahres (t-1) zu unterstellen. Tabelle 7: EVA-Berechnung Coca-Cola und Pepsi 1994 bis 2003E (eigene Darstellung) Wie Tabelle 7 zeigt, kam es bei Coca-Cola zwischen 1994 und 2000 in der Tendenz zu einem Absinken des EVAs. Laut den eigenen Berechnungen nimmt der EVA anschliessend über das vorherige Niveau hinaus zu und erreicht im Jahr 2003 einen Wert von $ 2'450 Mio. Der grafische Verlauf in Abbildung 7 veranschaulicht, wie sich der EVA der beiden Konkurrenten von 1994 bis 2003E entwickelt hat. Der EVA von Pepsi stieg zwischen 1997 und 2003E streng monoton an. Während in den Jahren 1994 bis 1996 noch Wert vernichtet wurde (EVA negativ, da WACC grösser als ROIC), näherte sich Pepsi bis in das Jahr 1999 dem EVA von Coca-Cola an und übertraf diesen im Jahr 2000 sogar. In den nachfolgenden drei Jahren stieg der EVA von Pepsi weiter an, lag jedoch unter jenem von Coca-Cola. Abbildung 7: EVA-Performance Coca-Cola und Pepsi 1994 bis 2003E (eigene Darstellung) 5 Interpretation der Ergebnisse Der WACC von Coca-Cola liegt von 1994 bis 2003E zwischen 8.4% und 13.4%, wobei die Werte unter anderem bedingt durch die Berechnungsweise seit dem Jahr 2000 relativ konstant bei ca. 12% liegen. Bei Pepsi liegen die errechneten Kapitalkosten im selben Zeitraum zwischen 8.3% und 12.1%, wobei es im Jahr 2000 zu einem Sprung von 8.3% auf beinahe 12% im Jahr 2001E kommt. Die für die Jahre

More about Coke vs. Pepsi Essay

Open Document